SitemapLage der GemeindeImpressum

Suche:

Wetter in Sand am Main

4 / 10 °C sonnig
Wetterlage

wetter.com

Veranstaltungskalender

Drei Prinzessinnen eröffneten den Sander Korb- und Weinmarkt

Großer Besucherandrang beim Markttag rund um die Sander Kirche

Das frühlingshafte Wetter mit viel Sonnenschein lud Tausende von Besucher zum 20. Sander Korb- und Weinmarkt rund um die Pfarrkirche St. Nikolaus ein. Sie alle konnten aus den vielfältigen Angeboten an Korb- und Flechtwaren aller Art, Deko-Artikeln und vielem mehr wählen. Nach einem Rundgang durch das Marktgeschehen konnte man es sich bei einem guten Schoppen Wein der Sander Winzer gut gehen lassen und dazu ein Stück Original-Sander Käsekuchen genießen.

Offiziell eröffnet wurde der Korb- und Weinmarkt in Sand bereits in den Vormittagsstunden traditionell mit einem kleinen Festzug, der vom Blasorchester Sand angeführt wurde. Auf dem Dorfplatz begrüßten zunächst der Geschäftsführer der Sander Gewerbetreibenden (SaGe), Alexander Sünkel und Bürgermeister Bernhard Ruß die vielen Besucher aus Nah und Fern. Ihr besonderer Gruß galt den Ausstellern und Geschäftsleuten, die den Markttag in Sand mit einer großen Produktauswahl beschickten.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt als frisch inthronisierte Abt-Degen-Weinprinzessin hatte Elisabeth Goger. Ihr zur Seite stand Anna-Lena Gottschalk, die demnächst als ihre Nachfolgerin als Sander Weinprinzessin gekrönt wird. Ebenso gehörte die Prinzessin der Korbflechter- und Korbhändler, Anna-Maria Schneider, zum Trio des „Sander Adels“ dazu. Alle drei begrüßten die vielen Besucher zum Korb- und Weinmarkt in Sand mit netten Worten und gingen auch auf Fragen der Moderatorin Lisa Sünkel zum Weinbau bzw. zum Korbflechten ein.

Der Marktverlauf lief gut, so dass sich die Händler nicht beschweren konnten. Viele Besucher machten Gebrauch, aus den vielfältigen Angeboten der Korbhändler zu wählen oder sich auch für die Produkte der übrigen Anbieter zu interessieren. Hatte man den geplanten Einkauf erledigt, konnte man es sich bei einem guten Schoppen Wein aus Sander lagen gut gehen lassen. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

An Besonderheiten wurde für die Kinder ein Pony-Reiten angeboten. Die Kirchenstiftung hielt einen Flohmarkt ab, dessen Reinerlös der Kirchenrenovierung zu Gute kommt. Darüber hinaus hatten die Sander Handwerksbetriebe zu einem „Tag der offenen Tür“ mit Betriebsbesichtigung, Beratung und Verkauf eingeladen, von dem ebenfalls rege Gebrauch gemacht wurde.