SitemapLage der GemeindeImpressum

Suche:

Wetter in Sand am Main

4 / 10 °C sonnig
Wetterlage

wetter.com

Veranstaltungskalender

Für Elisabeth Goger geht ein Wunsch in Erfüllung

Herzlichen Glückwunsch, Elisabeth. Die Gemeinde Sand gratuliert Elisabeth Goger, die zur neuen Weinprinzessin im Abt-Degen-Weintal gekrönt wurde. Am Samstagabend bekam die 22-Jährige in Haßfurt die Krone von ihrer Vorgängerin Johanna Berninger überreicht. Prinzessin Elisabeth wird ihr Amt nun zwei Jahre lang ausüben.
Die Krönungszeremonie fand in einem feierlichen Rahmen in der Haßfurter Stadthalle statt, durch das Programm führte die letztjährige fränkische Weinprinzessin Kristin Langmann.
Es ist ein Wunsch, der in Erfüllung gegangen ist“, zeigte sich die zukünftige Repräsentantin des Abt-Degen-Weintals bei ihrer Krönung erfreut.
„Ich liebe den Wein und die Art der Winzer, wie sie ihren Wein nach vorne bringen“, umschreibt Elisabeth Goger die Leidenschaft für ihr Amt. Den Wunsch, einmal Weinprinzessin zu sein, habe die fränkische Weinkönigin Marion Wunderlich in ihr geweckt. Diese weilte anlässlich einer Geburtstagsfeier des Vaters von Elisabeth Goger im Jahr 2013 zu Besuch in Sand. War es bisher eine Ehre, die Heimatgemeinde, deren Weine und Winzer zu repräsentieren, versprach Elisabeth Goger, dies nun auch für die 36 Weinbaubetriebe im Abt-Degen-Weintal mit viel Hingabe zu tun.
Auch wenn bedingt durch das Wirtschaftsinformatikstudium ein anstrengendes Jahr hinter der Sander Winzer- und Gastwirtstochter liegt, ist die Liebe zum Wein geblieben. „Wein und ich sind eins“, resümierte die neue Weinprinzessin, die sich auf ihre neue Herausforderung freue. Nach dem Motto: „Wein verbindet Menschen“ stellte Elisabeth Goger einen eigens kreierten Krönungswein, einen Grauburgunder aus dem Jahr 2015, vor.
Auch wenn Elisabeth Goger die Winzer aus Zeil, Ebelsbach, Sand, Knetzgau, Haßfurt und Königsberg vertritt, so ist es doch eine besondere Werbung für die Gemeinde Sand, wenn die Repräsentantin des Abt-Degen-Weintals aus unserer Gemeinde kommt.