SitemapLage der GemeindeImpressum

Suche:

Wetter in Sand am Main

15 / 18 °C leicht bewölkt
Wetterlage

wetter.com

Veranstaltungskalender

Herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Sand a. Main

Heim- und Handwerker aufgepasst

Sandsteinhaus für Handwerker mit Platz für Familie zu verkaufen. Das Objekt liegt in Sand a. Main, Gartenstraße 1 (gegenüber und Autohaus Gelder & Sorg). Das Gebäude bietet viel Platz zum Wohnen auf zwei Ebenen. Darüber hinaus befindet sich auf dem Grundstück ein Nebengebäude mit 135 qm Grundfläche, das teilweise auf zwei Ebenen genutzt werden kann. Das Sandsteinhaus wurde um ca. 1930 gebaut. Die Haustechnik ist deshalb nicht auf dem neuesten Stand. Die Immobilie ist ideal für Heim- und Handwerker, die selbst Hand anlegen können und die für ein Haupt- oder Nebengewerbe Flächen für Lager und Werkstatt benötigen. Der Kaufpreis ist Verhandlungssache. Nähere Auskunft erteilt Herr Klauda von der Gemeindeverwaltung Sand (Tel. 09524/82 22 21; Email: m.klauda@sand-am-main.de).

Nähere Details finden Sie hier:

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

zum Antrag der Fa. SKD auf Erweiterung des Sand- und Kiesabbaus „Nordöstlich Sand a. Main“ haben sich Bürgerschaft und Gemeinderat eindeutig positioniert: Sie lehnen eine Ausdehnung des Kiesabbaugebietes um weitere 25 Hektar in Richtung Zeiler Straße einhellig ab. In der Gemeindeverwaltung sind dazu zahlreiche Stellungnahmen von Bürgerinnen und Bürgern eingegangen, die an das Bergbauamt in Bayreuth weitergeleitet werden.
weiter

Berichte aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 23. August 2016

Gemeinde Sand lehnt den Antrag auf weiteren Kiesabbau ab

In Gemeinderatssitzungen, Bürgerversammlungen und Veranstaltungen der Bürgerinitiative „Sand bleibt“ wurde schon des Öfteren gegen den Antrag der Fa. Sand- und Kieswerke Dotterweich (SKD) auf Erweiterung des Sandabbaus im Gebiet „Nordöstlich Sand“ interveniert. Zusätzlich hatte der CSU-Ortsverband in einem Antrag die Gemeinde Sand zu einem Beschluss aufgefordert, „dass von der Gemeinde an die Fa. SKD keine gemeindlichen Grundstücke und Wege zur weiteren Ausbeutung verkauft werden und auch Grundstücke in anderen Flurgebieten, die von der Fa. SKD evtl. zum Tausch verwendet werden könnten“ zu verkaufen.
weiter

Stellungnahme der Gemeinde zum Antrag der Fa. SKD auf Erweiterung des Sandabbaus „Nordöstlich Sand“

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 23.8.16 den Antrag der Fa. Sander Kieswerke Dotterweich (SKD) auf Erweiterung des Sandabbaus „Nordöstlich Sand a. Main“ einstimmig abgelehnt. In einer ausführlichen Stellungnahme hat die Gemeinde die Ablehnung begründet. Sie ist Teil des Gemeinderatsbeschlusses.
weiter

Rege Bautätigkeit in der Gemeinde Sand

Folgende Bauanträge bzw. Bauvoranfragen passierten nach einstimmigen Beschlüssen den Sander Gemeinderat:
Die Bauvoranfrage der Eheleute Florian und Johanna Zösch, Geschwister-Scholl-Ring 12c, auf Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage auf dem Grundstück Herrenwörth 1, Fl. Nr. 2337/6;
weiter

Sander Rathaus soll eine Außenrampe erhalten

Schon seit längeren befasst man sich in Sand mit einem barrierefreien Zugang zum Rathaus. Als größtes Hindernis zeigten sich bisher die drei Stufen im Eingangsbereich, die nach ersten Planungen mit einer Art Hebebühne überwunden werden sollten.
weiter


Kirchturm kommt teurer als geplant.

Unter Punkt Verschiedenes der Gemeinderatssitzung informierte Bürgermeister Bernhard Ruß den Gemeinderat über eine Eilentscheidung zur Instandsetzung des Dachstuhls des Kirchturms und über den Kostenstand. Nachdem die Gemeindeverwaltung am 8. Juli vom Architekten Gerhard Herlein von der dringenden Reparatur des Gebälkes im Traufbereich des Kirchturmes in Kenntnis gesetzt wurde, sei in den nachfolgenden Sitzungen auch der Gemeinderat und den Bauausschuss darüber informiert worden.
weiter

Im Sander Rat kurz notiert

Dem Antrag der Historischen Interessengemeinschaft „Brennos Freunde“ auf Abhaltung eines Historischen Weihnachtsmarktes und Sperrung der Durchfahrt in der Sandgasse am 16. Dezember 2017 wurde vom Gemeinderat Sand stattgegeben. Der Historische Weihnachtsmarkt soll künftig alle zwei Jahre in der Adventszeit abgehalten werden. Die Auflagen für einen „Jahrmarkt“ (Vollzug der Gewerbeordnung) sind vom Veranstalter einzuhalten. Für weitere Historische Weihnachtsmärkte muss der Antrag jeweils wieder neu gestellt werden.
weiter

Dank an Praktikantin in der Mittagsbetreuung

Ihr einjähriges Praktikum in der offenen Ganztagesbetreuung hat Vanessa Denk in der offenen Ganztagesschule der Gemeinde Sand beendet. Die 18-jährige ist Studierende an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Haßfurt und hat in Sand ein einjähriges Praktikum absolviert. Zum Abschluss ihrer Tätigkeit half Vanessa Denk bei der Ferienfreizeit der Gemeinde Sand als Betreuerin mit, den Spieltrieb der rund 30 Kinder zu bändigen. Bürgermeister Ruß bedankte sich bei der Praktikantin und wünschte ihr auf ihrem weiteren Lebensweg viel Erfolg und viel Freude an ihrer Arbeit mit Kindern.

Bürgermeister und Räte in den Sack gesteckt

Das Bild zeigt die Kinder des Sander Ferienprogramms während der ersten Betreuungswoche zusammen mit dem Betreuungsteam (links stehend) sowie Gemeinderat Dr. Jörg Kümmel und Bürgermeister Bernhard Ruß (2. und 3. von rechts) sowie Gemeinderätin Antonie Bergmann (Bildmitte).
Das Bild zeigt die Kinder des Sander Ferienprogramms während der ersten Betreuungswoche zusammen mit dem Betreuungsteam (links stehend) sowie Gemeinderat Dr. Jörg Kümmel und Bürgermeister Bernhard Ruß (2. und 3. von rechts) sowie Gemeinderätin Antonie Bergmann (Bildmitte).


Sehr lustig ging es bei der Olympiade „Jung gegen Alt“ zu, die im Rahmen der ersten Woche des Ferienprogrammes der Gemeinde Sand durchgeführt wurde. Bei einem der Wettkämpfe wurden sogar Bürgermeister Bernhard Ruß sowie Gemeinderätin Antonie Bergmann, die gleichzeitig Jugendbeauftragte der Gemeinde ist, und Gemeinderat Dr. Jörg Kümmel im wahrsten Sinne des Wortes in den Sack gesteckt. Mit ihrer Mannschaft, die sich aus weiteren Erwachsenen aus der Verwaltung und der Mittagsbetreuung zusammensetzte, verloren sie das Sackhüpfen gegen die Kinder klar nach Längen. Auch in anderen Disziplinen, wie z. B. das Erkennen von Melodien, hatten die Kinder meist die Nase vorn. Bürgermeister Bernhard Ruß und sein Team nahmen die Niederlagen unter dem olympischen Gedanken „Dabei sein ist Alles“ zur Kenntnis.
weiter

Altpapiersammlung

Eine bedeutende Änderung hat sich seit 2010 im Landkreis bei der Altpapierabholung ergeben. Der gewohnte Abholtag entfällt, die Papierabholung erfolgt künftig nicht mehr monatsbezogen, sondern im Vier-Wochen-Rhythmus.
Im September findet die Altpapiersammlung am Mittwoch, den 28. September statt.

BayernTourNatur 2016

Die BayernTourNatur ist eine Aktion des Bayerischen Umweltministeriums. Jedes Jahr lädt das Ministerium viele hundert Naturführer aus Vereinen, Verbänden, Bildungseinrichtungen, Behörden und Kommunen dazu ein, den Menschen die heimische Naturvielfalt näher zu bringen. Die BayernTourNatur soll uns Vielfalt, Eigenart und Faszination der Natur auf unterhaltsame, informative, spielerische und manchmal auch künstlerische oder sportliche Weise näher bringen. Zuletzt lockte die Umweltbildungsaktion rund 80.000 Menschen nach draußen.
Dieses Jahr findet die BayernTourNatur zum 16. Mal statt. Mit über 7.500 Terminen in ganz Bayern ist das Angebot an naturkundlichen Wanderungen, Rad-, Reit- und Bootstouren umfangreicher als jemals zuvor.
Weitergehende Informationen zur BayernTourNatur finden Sie im Internet unter www.bayerntournatur.de.

Sander Ansichtskarte


Die Ansichtskarte von Sand a. Main ist zum Preis von 0,60 € in der Gemeindeverwaltung, OG, Zimmer-Nr. 12, bei Frau Michl oder Frau Deschner, erhältlich.

Außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie die Sander Ansichtskarten auch bei der Bäckerei Hörlin, beim "Lädla" Otto Krines und bei Blumen Zösch erwerben.