SitemapLage der GemeindeImpressum

Suche:

Wetter in Sand am Main

0 / 1 °C bedeckt
Wetterlage

wetter.com

Veranstaltungskalender

Im Sander Rat kurz notiert

Im Rahmen der Gemeinderatssitzung informierte Bürgermeister Bernhard Ruß die Ratsmitglieder über einige Angelegenheiten. So gab er bekannt, dass es in Bezug auf die geplante neue Kinderkrippe im Pfarrhaus trotz Erhöhung der förderfähigen Flächen um zehn Prozent auf nun insgesamt 159 Quadratmeter beim voraussichtlichen Zuschuss von 653.000.- Euro bleiben wird.
Zum gleichen Thema „neue Kinderkrippe“ ließ er wissen, dass trotz intensiven Beratungen kein weiteres Einsparpotenzial gefunden wurde. Es bleibt bei 1,3 Mio. Baukosten plus 400.000.- Euro Nebenkosten. Damit belaufen sich die Gesamtkosten für die Einrichtung der Kinderkrippen im Pfarrhaus auf insgesamt rd. 1,7 Mio. Euro.

Nach Mitteilung von Bürgermeister Ruß ist die Asphaltierung des Kreisels in der Staatsstraße nach Knetzgau, falls das Wetter mitspielt, für den 27. November vorgesehen. Für diesen Tag ist eine Vollsperrung bis maximal drei Tage genehmigt. Eine Umleitung über die Umgehungsstraße Zeil und den Zubringer Knetzgau wird ausgeschildert.
Nach den Worten von Bürgermeister Ruß soll in der nächsten Sitzung darüber entschieden werden, ob vor den Ehrengräbern Michael Selig, Johanna Rippstein und Pfarrer Rudolf Mauder die Bepflanzung aufgehoben wird, so dass dort nur noch Rasen vorhanden sein wird. Mit dem Besitzer des Ehrengrabes Michael Brech muss noch Kontakt aufgenommen werden. Die Besitzerin des Ehrengrabes Kilian Höhn möchte weiterhin eine Bepflanzung vor dem Grab ihres Vaters.
Ebenfalls eine Friedhofsangelegenheit, die in der nächsten Sitzung entschieden werden soll, ist eine Anfrage, ob die Pflanzfläche bei den Urnenerdgräbern nicht auf 50 x 50 Zentimeter vergrößert werden kann. Zur besseren Anschaulichkeit habe der Bauhof in diesem Friedhofsbereich Holzplatten in dieser Größe ausgelegt.
Gemeinderätin Ute Lutz bat um eine Bestandsaufnahme und Renovierung von festgestellten Straßenschäden. Bürgermeister Ruß sicherte zu, dass sich der Bauausschuss die Schäden anschauen und eventuelle Maßnahmen einleiten soll.

Gegen die Bauvoranfrage der Eheleute Manfred und Rosemarie Weppert, Zum Alten Grund 24, auf Änderung der Nebengebäude auf dem Grundstück Fl.Nr. 1587/4 in der Steigerwaldstr. 23 und dem Bauantrag von Herrn Calogero Guiseppe Paci und Frau Rossana Formica-Paci, Marienstr. 1, Fl.-Nr. 1866/7, auf Erweiterung des bestehenden Wohnhauses hatte der Gemeinderat Sand keine Einwände.